Europa League Modus



In der Europa-League-Gruppenphase der Saison 2019/2020 starten 16 direkt qualifizierte Teams + 24 Verlierer aus der Champions-League-Qualifikation + 8 Sieger aus der Europa-League-Qualifikation = 48 Teams

aufzuteilen in 12 Gruppen zu je 4 Teams.

für das Sechzehntelfinale qualifizieren sich die Ersten und Zweiten der 12 Europa-League-Gruppen und die 8 Gruppendritten aus den Champions-League-Gruppen.

Gruppenphase, Sechzehntelfinale, Achtelfinale, Viertelfinale und das Halbfinale werden mit Hin- und Rückspiel gespielt.

Lediglich das Finale besteht nur aus einem Spiel.




Wertung von Spielen

(1) Bei den Spielen zählen die erreichten Comunio-Punkte als Tore.

(2) Sollten die Mannschaften im K.O.-System nach Hin- und Rückspiel torgleich sein, entscheidet das Ergebnis des darauf folgenden Spieltags über das Weiterkommen.

(3) Sollte auch dieser Spieltag unentschieden ausgehen, entscheidet das Los.

(4) Bei Spielausfällen, die bei Comunio als Extra-Spieltag gewertet werden, übernimmt der ISCF nur die Punkte des ursprünglichen Spieltags für die Wettbewerbe, da es sonst zu unlösbaren Verschiebungen in den Terminplänen kommt. Extra-Spieltage werden NICHT gewertet!


Gruppenphasen

(1) In den Gruppenphasen entscheidet die Tabelle über das Weiterkommen. Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden 1 Punkt.

(2) Sollten mehrere Mannschaften am Ende punktgleich sein, entscheidet zunächst der direkte Vergleich, danach das Torverhältnis. Sollte dies ebenfalls gleich sein, erreicht das Team die nächste Runde, das mehr Tore erzielt hat. Gibt es auch hier keinen Unterschied, erfolgt ein Entscheidungsspiel, notfalls entscheidet das Los, falls dieses Spiel auch mit einem Remis endet.


K.O.-Runden
Nach den Gruppenspielen findet die Endrunde (im K.-o.-System) mit den Sechszehntel-, Achtel-, Viertel- und Halbfinalspielen statt.
Die Begegnungen zu jeder Runde werden ausgelost.
Im Sechszenhtelfinale stehen die 12 Gruppensieger und Gruppenzweiten der Europa-League-Vorrunde, so wie die 8 Gruppendritten der Champions-League-Vorrunde.
Im Sechszehntelfinale dürfen keine Mannschaften aufeinander treffen, die schon in der Vorrunde gegeneinander gespielt haben oder der gleichen Liga angehören. Ab dem Achtelfinale gelten diese Beschränkungen nicht mehr.


Negativer Kontostand

Befindet sich ein Spieler an einem Spieltag mit seinem Kontostand im Minus, wird das Spiel mit 0:25 gegen ihn gewertet. Sollte der gegnerische Spieler mehr als 25 Punkte erzielt haben, so gilt dieses Ergebnis.


Verein steigt während der Saison aus

Steigt ein Verein während der Saison aus, so werden alle Spiele mit 0:25 Toren gegen ihn gewertet, auch rückwirkend.

Mit sportlichem Gruß
Wacho-ISCF


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben