ISCF-Draft 2020/2021



Überarbeitetes Regelwerk ISCF-Draft zur Saison 2020/2021

Änderungen wurden in der Schriftfarbe rot markiert


Wie auch bei den normalen Saisonübergängen entfällt auch bei den Draft-Varianten mit Ende der Saison 2019/2020 die Möglichkeit von Mitnahmespieler.
Über Ausnahmeregelungen entscheidet allein der ISCF-Verband.

Insgesamt gibt es mit Übergang zur Saison 2020/2021 drei verschiedene Möglichkeiten zum Draft.


Regel 1: Draft-Varianten-

1.1: Pool bis maximal 2.999.999 plus 32 Millionen Startgeld
-in dieser Variante dürfen dem Pool Spieler bis zu einem Maximalwert von 2.999.999 € zugeordnet werden

1.2: Pool bis maximal 3.499.999 plus 32 Millionen Startgeld
-in dieser Variante dürfen dem Pool Spieler bis zu einem Maximalwert von 3.499.999 € zugeordnet werden. Der Gesamtwert der drei gedrafteten Spieler darf dennoch 9 Millionen nicht überschreiten !

Für diese beiden Varianten gilt; in welcher Reihenfolge die drei Draftrunden gespielt werden, obliegt den Ligen selbst, jedoch kann ein Mitspieler nicht dreimal hintereinander draften.
Die Draftreihenfolge ist durch den Ligaleiter vor Beginn festzulegen und in den News sichtbar anzupinnen. Ebenfalls gedraftete Spieler der Mitspieler


1.3: Pool bis maximal 3.999.999 plus 30 Millionen Startgeld
-in dieser Variante dürfen dem Pool Spieler bis zu einem Maximalwert von 3.999.999 € zugeordnet werden. Der Gesamtwert der drei gedrafteten Spieler darf grundsätzlich 11 Millionen nicht überschreiten !
Es können in dieser Variante jedoch bessere Startplätze in der Draft-Reihenfolge, für jeweils 1 Million, vom Mitspieler abgekauft werden.
Es beginnen neue Mitspieler (bzw bei Ligen mit Aufstieg die Aufsteiger), gefolgt vom Tabellenletzten der Vorsaison, Vorletzter....Der Meister der Vorsaison draftet zuletzt. Diese Reihenfolge gilt für alle 3 Draftrunden. Sollte es sowohl neue Mitspieler als auch Aufsteiger geben beginnen die neuen Mitspieler.
Sind sich zwei Mitspieler über einen Tausch in der Draft-Reihenfolge einig, so wird für diesen Wechsel 1 Million an Prämie fällig. Diese Million wird dem o.g. Gesamtwert abgezogen, bzw aufgerechnet.
Spieler A darf nun demnach nur noch für 10 Millionen draften, Spieler B hingegen für 12 Millionen.
Ein Tausch gilt für alle 3 Draftrunden und muss vor Beginn des Draft vollzogen sein. Pro Spieler kann nur einmal getauscht werden.


Regel 2: -Durchführungsbestimmungen zum Draft-

2.1: der ISCF-Draft darf nur durch den jeweiligen Ligenleiter (oder dessen Stellvertreter) durchgeführt werden

2.2: unmittelbar nach Neustart durch Comunio hat der Ligaleiter in der Liga einen neuen Mitspieler, namens Draft-Pool, anzulegen.
Diesem Mitspieler ordnet er alle freien Bundesliga-Spieler mit einem maximalen Marktwert von 1.1-1.3 (je nach Wahl) zu.
Hierzu muss unter der Community-Verwaltung der Punkt „Wie viele Spieler darf jedes Mitglied im Kader haben“ auf unlimitiert gestellt sein !


Verletzte Spieler, gelb, gelb-rot oder rot gesperrte Spieler, angeschlagene Spieler, verletzte Spieler, Spieler im Aufbautraining oder auf Länderspielreise (entfällt bei Großereignissen, wie WM, EM...), Spieler, die die Liga verlassen haben und Spieler, die nicht berücksichtigt wurden, dürfen dem Pool nicht zugeordnet werden. Sie bleiben unberücksichtigt, auch wenn ihr Marktwert je nach Pool passen würde. Es dürfen nur aktive Spieler dem Pool zugeordnet werden (Daumen nach oben)

2.3: der Transfermarkt ist während der Draftphase zu schliessen, es dürfen keine anderweitigen Transfers getätigt werden

2.4: neue Mitspieler können sich während der Draftphase nicht anmelden

2.5: spätestens 4 Tage nach dem Neustart durch Comunio hat der Draft zu beginnen. Korrekturen am Pool haben vorher noch zu erfolgen, insbesondere bei Marktwertsteigerungen !!


2.6: ein draftender Mitspieler teilt dem Ligaleiter seinen Pool-Wunschspieler über die News mit (selbstverständlich können auch Facebook, Whatsapp... genutzt werden).
Der Ligaleiter ordnet dem Mitspieler diesen Wunschspieler direkt zu.

2.7: insgesamt dürfen maximal 3 Draftrunden durchgeführt werden

2.8: nach Abschluss der Draftrunden sind die Community-Einstellungen, gemäß dem Regelwerk ISCF, durch den Ligenleiter zurück zu stellen. Restliche Spieler des Pools sind dem Computer zuzuordnen, der Mitspieler Draft-Pool abschließend zu entfernen

2.9: neuen Mitspielern, die sich erst nach vollzogenem ISCF-Draft in der Liga anmelden, dürfen keine Bundesliga-Spieler mehr zugeordnet werden. Für sie gelten die Einstellungen der Liga, unter dem Menüpunkt „Wie sollen neue Mitspieler starten“


Mit sportlichem Gruss
Frank (Wacho) –ISCF-




Druckbare Version
Seitenanfang nach oben