Regelwerk zur Saison 2018/2019



Überarbeitetes Regelwerk ISCF zur Saison 2018/2019

Änderungen wurden in dieser Schriftfarbe farblich markiert


Regel 1: -die Community (nachstehend die Liga genannt)-

1.1: die Liga muss eine Pro-Player-Liga sein und grundsätzlich aus mindestens 10 Mitspielern bestehen. Über Ausnahmeregelungen entscheidet allein der ISCF-Verband
1.2: die Liga darf keinem weiteren Verband angehören

1.3: im Ligenprofil sind einzupflegen:
1.3.1: Ligenlogo
1.3.2: Logo ISCF
1.3.3: Logo ISCF-Lizenz
1.3.4: Prämienregelung bzw. Prämienverteilung, nach Möglichkeit als Tabelle (Höchstwerte der Prämien siehe gesonderte Prämienregeln ISCF)

1.4: dem ISCF-Verband ist ein Gastaccount –ISCF- (ohne Team), mit Leiterrechten, einzurichten. Die Teilnahmegebühr für den Gastaccount ist durch die jeweilige Liga selbst zu entrichten. Alternativ können auch die Zugangsdaten eines bestehenden Accounts, mit Leiterrechten, übermittelt werden. Der Gastaccount dient dem ISCF-Verband lediglich zur Kontrollfunktion
1.5: Doppelanmeldungen innerhalb einer Liga (Cheater) sind nicht erlaubt
1.6: Graupenfresser-Accounts (Mitspieler, die ausschließlich Spieler mit einem geringen Marktwert, gesperrte Spieler, verletzte Spieler, oder suspendierte Spieler aus dem Transfermarkt heraus kaufen) sind in den Ligen untersagt. Verwiesen wird in diesem Sinne auch auf die Regel 2.1 Verwaltungseinstellungen der Ligen (max. Spieleranzahl).


Regel 2: -Verwaltungseinstellungen der Ligen-

2.1: unter dem Menüpunkt der Community-Verwaltung -Wie viele Spieler darf jedes Mitglied im Kader haben?- beträgt der Höchstwert 25.
Es ist den Ligen jedoch möglich diesen Wert nach unten zu ändern (15,18,20,22,23). Diese Regel ist auch während der Sommer- und Winterpause einzuhalten
2.2: unter dem Menüpunkt der Community-Verwaltung –Nach wie vielen Tagen dürfen Mitspieler gekaufte Spieler wieder auf dem Transfermarkt anbieten ?- ist der Mindestwert auf 2 zu setzen.
Auch hier kann der Wert, jedoch nur nach oben (3,5,7...), geändert werden.
Während der Sommer- und Winterpause kann dieser Wert aufgehoben werden
2.3: Spielergehälter; es ist den Ligen selbst überlassen, ob sie mit oder ohne Spielergehälter spielen. Es ist nicht erwünscht, dass während der laufenden Saison diese Einstellung geändert wird. Ausnahmen bilden die Sommer- und Winterpause, hier können die Spielergehälter ausgeschaltet werden.
2.4: unter dem Menüpunkt der Community-Verwaltung-Tippspieleinstellungen- ist es nur Ligen mit Spielergehälter erlaubt, den Bonus pro Tippspielpunkt auf den Maximalbetrag von 15.000 zu setzen. Für Ligen ohne Spielergehälter gilt der Maximalbetrag von 10.000.


2.5:Saisonübergang
für den Saisonübergang kann zwischen folgenden Möglichkeiten ausgewählt werden:

2.5.1: kein Team + 40 Millionen
2.5.2: 45 Millionen + Mannschaft + Budgetausgleich

2.5.3: behalte 3 (aus unterschiedlichen Mannschaftsteilen),
+13,5 Millionen, 10 mit festen Positionen zugelost (+ Budgetausgleich ISCF)
2.5.4: behalte 3 (aus unterschiedlichen Mannschaftsteilen),
+13,5 Millionen, 10 mit variablen Positionen zugelost (+ Budgetausgleich ISCF)
2.5.5: behalte 3 (aus unterschiedlichen Mannschaftsteilen),
+26,5 Millionen, keine Spieler (+ Budgetausgleich ISCF)

Es können nur Spieler behalten werden, deren Marktwert zum Neustart durch Comunio maximal 8 Millionen beträgt. Ausschlaggebend für diesen Wert ist der letzte Tag der beendeten Saison.
Weiterhin müssen diese Spieler aktiv und spielberechtigt sein.
Verletzte Spieler, gelb, gelb-rot oder rot gesperrte Spieler, angeschlagene Spieler, verletzte Spieler, Spieler im Aufbautraining oder auf Länderspielreise (entfällt bei Großereignissen, wie WM, EM...), Spieler, die die Liga verlassen haben und Spieler, die nicht berücksichtigt wurden, sind von der Mitnahmeregel ausgeschlossen. Auch sie können nicht behalten werden.


Budgetausgleich ISCF bedeutet:
der ISCF errechnet aus allen Mitspielern der jeweiligen Liga, die nach Punkt 2.5.3 bis 2.5.5 verfährt, den Mittelwert der 3 Spieler, die behalten wurden.
Sollte dabei der Gesamtwert der eigenen 3 behaltenen Spieler unter dem errechneten Mittelwert liegen, so erfolgt durch den ISCF eine Mitteilung an den Ligaleiter, über den exakten "Fehlbetrag".
Der Ligaleiter kann anschließend den Kontostand des Mitspielers um diesen "Fehlbetrag" aufstocken. Hierbei handelt es sich um eine Kann-Bestimmung. Die Ligen sollten sich darüber austauschen, ob sie von dieser Regelung profitieren möchten.


2.5.6: ISCF-Draft
diese Möglichkeit setzt gewisse „Spielregeln“ und Mitarbeit der Ligenleiter voraus. Die „Spielregeln“ können über den gesonderten Punkt Draft 2018/2019 eingesehen werden.
Insgesamt gibt es drei verschiedene Möglichkeiten des Draft (siehe ISCF-Draft 2018/2019).


2.5.7: behalte 3 (aus unterschiedlichen Mannschaftsteilen), +15,5 Millionen, 3 Draftrunden (+ Budgetausgleich ISCF)
2.5.8: wie 2.5.7, jedoch zusätzlich 9 Millionen "fiktives" Geld für die Draftrunden (siehe ISCF-Draft 2018/2019 Punkte 3.1)
2.5.9: keine Mitnahmespieler, 3 Draftrunden, +32 Millionen Startkapital

Für alle Saisonübergänge mit 3 Spieler behalten gilt:
Verletzte Spieler, gelb, gelb-rot oder rot gesperrte Spieler, angeschlagene Spieler, verletzte Spieler, Spieler im Aufbautraining oder auf Länderspielreise (entfällt bei Großereignissen, wie WM, EM...), Spieler, die die Liga verlassen haben und Spieler, die nicht berücksichtigt wurden, sind vor dem Neustart durch den Ligaleiter zu deaktivieren (Comunio/Verwaltung/deaktiviere Spieler), so dass sie durch Comunio nicht zugelost werden können. Nach vollzogenem Neustart durch Comunio können diese Spieler durch den Ligaleiter wieder reaktiviert werden.


Eine Liga, die nach einem Punkt 2.5.3-2.5.6 verfährt, muss im darauf folgenden Jahr einen Saisonübergang nach Punkt 2.5.1 oder 2.5.2 wählen.

Ligen, die sich neu gründen und dem Verband beitreten möchten, können wählen zwischen:
-kein Team + 40 Millionen
-45 Millionen + Mannschaft + Budgetausgleich Comunio
-zugelostes Team plus 20 Millionen

Über weitere Saisonübergänge wird auf Antrag intern entschieden.


Regel 3: -Mitspielerregeln-

Alle Mitspieler einer ISCF-Liga haben folgende Kriterien zu erfüllen:

3.1: jeder Mitspieler benötigt einen sinnvollen Vereinsnamen, der dem Fussball zugeordnet werden kann. Dieser Vereinsname darf nicht identisch mit einem real existierenden Verein sein und nicht bereits von einem anderen Mitspieler benutzt werden. Auch eine Aufzählung wie FC Beispiel I und FC Beispiel II ist nicht erlaubt.
3.2: jeder Mitspieler bedarf eines eigenen Vereinslogos / Vereinswappen und hat dieses in seinem Benutzerprofil (Verwaltung/Eigener Account/Benutzerdaten ändern/Beschreibung) einzupflegen
3.3: Ausleihgeschäfte von Spielern sind den Mitspielern untersagt.


Regelverstöße werden durch den ISCF geahndet !
Ab der Saison 2018/2019 werden Mitspielern, die über kein Vereinswappen in ihrem Profil verfügen und in einem "internationalen" Wettbewerb stehen, pro Spieltag 10 Punkte vom Ergebnis abgezogen.
Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Vereinswappen über directload oder... oftmals verschwinden und sich anschliessend nicht mehr um das Profil gekümmert wird.
Daher bietet der ISCF die Möglichkeit eines eigenen Links für das Profil. Das Vereinswappen sollte so ständig sichtbar bleiben.


Mit sportlichem Gruss
Frank (Wacho) -ISCF-



Druckbare Version
Seitenanfang nach oben